Individuelle Betreuung und Versorgung von Ihren geistig, körperlich oder mehrfachbehinderten Familienmitgliedern - flexibel und bedürfnisorientiert.

Für viele Menschen mit einer Behinderung ist das Wohnen in der Familie und die Versorgung durch ihre Angehörigen die beste Lebensform. Für die pflegenden und betreuenden Angehörigen ist dies ein großer Kraftakt. Mit unserem Familienentlastenden Dienst helfen wir, wenn pflegende Angehörige:

  • erkranken oder verhindert sind
  • etwas für sich selbst tun wollen (Konzertbesuch, Urlaub o.Ä.)
  • Hilfe beim Antragsverfahren brauchen

Individuelle Betreuung und Versorgung von Ihren geistig, körperlich oder mehrfachbehinderten Familienmitgliedern - flexibel und bedürfnisorientiert.

Für viele Menschen mit einer Behinderung ist das Wohnen in der Familie und die Versorgung durch ihre Angehörigen die beste Lebensform. Für die pflegenden und betreuenden Angehörigen ist dies ein großer Kraftakt. Mit unserem Familienentlastenden Dienst helfen wir, wenn pflegende Angehörige:

  • erkranken oder verhindert sind
  • etwas für sich selbst tun wollen (Konzertbesuch, Urlaub o.Ä.)
  • Hilfe beim Antragsverfahren brauchen

Verschenken Sie kein Geld: Hilfe ist Ihr gutes Recht!

Als pflegende oder betreuende Familienangehörige haben Sie Anspruch auf Unterstützung. Monatlich stehen Ihnen dafür 100 € bzw. 200 € zur Verfügung, die jedoch beantragt werden müssen. Wir zeigen Ihnen Wege zur Entlastung.

Ein Dienst für Kinder und Erwachsene mit Behinderung, für Eltern und Angehörige

Für die Menschen mit Behinderung bedeutet unser Familienentlastender Dienst:

  • Unterstützung entsprechend ihrer persönlichen Wünsche und Bedürfnisse, inner- und außerhalb der Familie und unabhängig von ihren Angehörigen
  • Förderung spezieller Freizeitinteressen und lebenspraktischer Fähigkeiten

Für die Angehörigen / Eltern bedeutet unser Familienentlastender Dienst:

  • eine flexible und zuverlässige Entlastung
  • Sie können eigene Interessen wahrnehmen und haben die Gewissheit, dass sich ihr Kind/Familienmitglied in qualifizierter Betreuung befindet.
  • Zeitpunkt und Dauer der Einsätze richten sich nach den Wünschen der Familie. Sie finden in der Regel stundenweise an ein bis zwei Tagen in der Woche oder am Wochenende statt.

Wir bieten :

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit heilpädagogischen oder sozialpädagogischen Examen
  • Bei Bedarf kann die Betreuung auch mit Ergotherapie oder Logopädie verbunden werden
  • Kreative Freizeitgestaltung und Begleitung zu Freizeitaktivitäten
  • Training der Selbstständigkeit im lebenspraktischen Bereich
  • Pflegerische Hilfe im Bereich der Grundpflege
  • Begleitung zu Arzt- und Therapiebesuchen
  • Mitbetreuung von Geschwisterkindern (nach Absprache)
  • Betreuung in den Abend- oder Nachtstunden oder am Wochenende

Unsere Mitarbeiter sind während der Einsätze haftpflicht- und unfallversichert.

Wer übernimmt die Kosten?

Sie interessieren sich für das Modell "Persönliches Budget"? Wir beraten Sie, wie der Einsatz finanziert werden kann. Als pflegende oder betreuende Familienangehörige haben Sie Anspruch auf Unterstützung. Der vom Gesetzgeber vorgesehene monatliche Betrag in Höhe von 100 € bzw. 200 € verfällt aber häufig ungenutzt, weil die Angehörigen sich mit den Antragsformalitäten nicht auskennen. Darum bieten wir Ihnen auch dabei Unterstützung an.

Mögliche Kostenträger sind

  • die Pflegekasse (im Rahmen der Verhinderungspflege und der zusätzlichen Betreuungsleistungen)
  • das Sozialamt
  • das Jugendamt