Menschen mit deutlichen Beeinträchtigungen werden durch einfache, alltagsbezogene Maßnahmen multidisziplinär therapeutisch begleitet. Dabei geht es vor allem darum den Patienten auf dem Weg zu einer möglichst großen Selbständigkeit im Alltag zu unterstützen.

Das Castillo Morales®-Konzept wurde nach dem argentinischen Rehabilitationsarzt Dr. Rodolfo Castillo Morales benannt.

Entsprechend dem interprofessionellen Grundverständnis des Konzeptes stammen auch die Therapeuten aus unterschiedlichen Berufsgruppen:  Ärzte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden. Bei der Behandlung geht es vorrangig um praktische Hilfen für die Patienten, abhängig von ihrer funktionellen Ausgangsposition und Motivation. Dafür werden bestimmte Techniken der manuellen Stimulation der Muskulatur des ganzen Körpers und speziell für den orofazialen Bereich angewendet, die den Patienten dabei unterstützen seine eigenen Zielsetzungen erreichen zu können. Dabei ist die Kommunikation besonders wichtig: Welchen Wunsch hat der Patient? Wie möchte er diesen umsetzen? Welche Abstimmungen sind zwischen den Fachleuten nötig?

Auch bei uns wird multidisziplinär nach Castillo Morales behandelt. Folgen Sie dem Link und sehen Sie, wie eng Ergotherapeut und Logopädin zusammen arbeiten. >> Bilder einer Behandlung nach Castillo Morales in unserer Praxis